Weihnachtswunschkonzert 2016 - Ein Rückblick

Die Zuhörerinnen und Zuhörer im Kulturhaussaal der Stadt Liezen wurden vom Musikverein Liezen und seinem Weihnachtskonzert "Windows of the World" mit einer besonderen musikalischen Reise, gleich einem Adventkalender der Musik, reich beschenkt.

Markus Steinhöfler wurde für 25 Jahre...

Ernst Gaigg für 40 Jahre...

...und Anton Leitner für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Steirischen Blasmusikverband geehrt

Die Musikerinnen und Musiker der Stadtmusikkapelle Liezen unter der Leitung von Kapellmeister David Luidold präsentierten in hervorragender Weise Klänge sowie Tänze aus verschiedenen musikalischen Epochen und Teilen der Welt. Einmal mehr gelang es dem Blasorchester, auf sinfonischem Niveau eine Vielfalt von Musik-Stilen den interessierten Zuhörern vorzustellen.

Die Reise startete mit der in aller Welt bekannten "Ausseer Fanfare", die von den Wiener Philharmonikern zur Eröffnung ihres Philharmonikerballs gespielt wird.

Wie wichtig es der Stadtmusikkapelle Liezen ist, auch schöne Traditionsmärsche zu pflegen, bewiesen die überwiegend jungen Musikerinnen und Musiker darin, wie sehr sie den Melodienbögen des Marsches "Alte Kameraden" mit besonderem musikalischen Ausdruck folgten.

Der kraftvolle Konzertmarsch "Mercury", komponiert 1990 im amerikanischen Marschstil von dem Belgier Jan Van der Roost, sorgte für Abwechslung und den Abschluss des ersten Teils.

Bei den sehr schnellen Rhythmen der Overture "Ruslan & Ludmilla" brillierten die Holzblas-Instrumente sowie das ganze Orchester und ließen die russische Seele der Musik spürbar werden.

Je nach Phantasie konnte man sich beim wunderschönen Konzertwalzer "Die Schlittschuhläufer" auf dem Wiener Parkett, auf der zugefrorenen Seine in Paris oder auf einer heimischen Schlittenfahrt zu Hause fühlen.

In "Dance from the East", ein feuriger Tanz im orientalischen Stil, steigern sich Tempo, Dynamik und Puls im Tanz immer mehr und entfachen eine musikalische Leidenschaft, der sich die Zuhörer kaum entziehen konnten.

Heinrich VIII, erster englischer König mit Renaissanceausbildung, komponierte Pastime with Good company, also einen Zeitvertreib in guter Gesellschaft. Die Stadtmusikkapelle Liezen ließ das Publikum mit der elegant vorgetragenen Musik auch am höfischen Leben Englands des ausklingenden Mittelalters teilhaben.

Mit unverwechselbar jüdischem Charme wurden hingegen die israelischen Klänge zum Tanz "IV. Hora" vorgetragen.

Die kubanischen Melodien aus "Mambos" mit ihren modernen Tanz-Rhythmen brachten einen ganz besonderen Schwung in den Konzertsaal.

Die Stadtmusikkapelle Liezen verabschiedete sich traditionell mit einem Weihnachtslied, diesmal mit einer Choral-Variante des südenglischen Volksliedes "Sussex Mummers‘ Christmas Carol".

Aktuelles

Oster-Weckruf

durch die...

Weckruf zum 1. Mai

Traditioneller...

Frühjahrskonzert 2018

im Kulturhaus Liezen